8 Gründe für Apple in Ihrem Unternehmen

8 Gründe für Apple im Unternehmen

Viele Betriebe arbeiten bereits mit Apple Geräten und sind von ihrer Verlässlichkeit begeistert. Wir zeigen Ihnen 8 Gründe, warum auch Sie sich für Apple in Ihrem Unternehmen entscheiden sollten.

1 Apple ist benutzerfreundlich

Apple überzeugt immer wieder durch seine benutzerfreundliche Soft- und Hardware. Die gesamte Benutzeroberfläche ist so intuitiv gestaltet, dass auch Mitarbeitende, die nicht besonders technik-affin sind, die Bedienung selbst erlernen können. Das führt automatisch dazu, weniger auf Support von außen angewiesen zu sein – es fallen dementsprechend weniger Betriebskosten als bei Windows an. Die Benutzerfreundlichkeit ist also nicht nur zeit-, sondern auch kostensparend. Außerdem führt die frustfreie Nutzung von Apple Geräten zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit.

2 Apple ist sicher

Da die meisten Internet-Nutzer Windows benutzen, gibt es kaum Viren, die für Apple-Geräte schädlich sind. Selbst wenn in Zukunft mehr Apple-spezifische Viren entwickelt werden sollten, kommen die Zahlen in absehbarer Zeit nicht annähernd an die Risiken der Windows-Nutzung heran. Auch durch die neuen M1-Prozessoren wird der Schutz vor Viren verstärkt. Die Sicherheit von Apple beruht jedoch nicht allein auf dem Schutz von Viren, sondern auch das allgemeine Sicherheitssystem ist von hoher Qualität: Das in MacOS integrierte FileVault 2 Verschlüsselungssystem konnte bis heute nicht überwunden werden. Ausführbare Programme, die per E-Mail empfangen werden, sind der Hauptträger von Viren. Jedoch benötigen diese bei Apple beispielsweise vor der Aktivierung die Zustimmung des Nutzers. Durch die umfassenden Sicherheitsmaßnahmen ist ein exzellenter Schutz der Unternehmensdaten gewährleistet und alle Systeme laufen rund und zuverlässig.

Weiterführende Informationen

3 Verwaltbarkeit von Macs
in Unternehmen

Apple hat mit dem Siegeszug des iPhones als Unternehmensgerät sehr viel Mühe und Aufwand betrieben, die zentrale Verwaltung mobiler Geräte für Unternehmen möglich zu machen. Das ist mit sogenannten „Mobile Device Management“ (kurz MDM) Systemen Realität geworden. Das selbe Framework, das Apple für mobile Geräte eingeführt hat, wurde in den letzten Jahren auch in MacOS integriert, sodass man heute nahezu jede Einstellung im Mac mit einem entsprechenden Device Management System wie Jamf zentral steuern kann. Die Verwaltung Ihrer Unternehmensgeräte stellt so keine Herausforderung mehr dar.

Weiterführende Informationen

4 Cloud-Integration

Immer mehr Unternehmen arbeiten mit Cloud-Anwendungen von Microsoft und Google, die lediglich einen Browser benötigen. Apple ist die ideale Plattform dafür, da alle Browser auch für Mac verfügbar sind und sogar zuverlässiger als bei Windows laufen. Grund dafür ist, dass Apple sich vor ungefähr 10 Jahren von seiner Serverspate getrennt hat, wohlwissend, dass in Zukunft immer mehr Unternehmen mit Cloud-Produkten arbeiten werden. Apples Strategie war es, die großen Cloudsysteme gut in MacOS zu integrieren. Deswegen können die kollaborativen Business Clouds von Google und Microsoft mittlerweile ideal mit MacOS verbunden und Mails, Kontakte und Kalender in die Boardmittel, die MacOS mitbringt, integriert werden. Apple lag mit seiner Einschätzung vor 10 Jahren demnach goldrichtig und ermöglicht Unternehmen und ihren Mitarbeitern das bestmögliche Benutzererlebnis.

Weiterführende Informationen

5 Produktivität mit macOS

Es existiert bereits ein breites Spektrum an Produktivitätssoftwares, die dem Konzept von Apple folgen und damit schneller zu guten Ergebnissen führen. Beispielsweise die Produktpalette von Adobe orientiert sich am Apple-System und lässt in Sachen Audio- und Grafikdesign sowie der Filmproduktion ihresgleichen suchen. Auch das Office-Paket von Microsoft ist mit Apple kompatibel, wodurch reibungsloses, vernetztes Arbeiten möglich ist. Des Weiteren sind zunehmend Softwares für Buchhaltung und Banking für MacOS verfügbar. Selbst wenn sie eine Anwendung nutzen, die bisher nur mit Windows kompatibel ist, kann sie durch eine Virtualisierungssoftware wie Parallels sehr gut in die Mac-Arbeitsoberfläche integriert werden. Wenn Ihre Anwendungen auf einem Terminalserver basieren, profitieren Sie mit Apple davon, dass Microsoft oder auch Citrix ihre Remote Desktop Clients auch für Apple bereitstellen.

Weiterführende Informationen

6 Apple ist auf lange Sicht günstiger

Tatsächlich sind Apple Geräte entgegen aller Vorurteile auf lange Sicht günstiger als herkömmliche Windows-Rechner. Die im Verhältnis höheren Anschaffungskosten bei Apple relativieren sich durch die neuen M1-Prozessoren bereits stückweit, und besonders langfristig liegen die Betriebskosten von Apple Geräten deutlich unter denen anderer Hersteller. Neben ihrer großen Langlebigkeit laufen iMacs, Macbooks und Co. auch störungsfreier und runder. Das spart durch die Vermeidung von überflüssigem IT-Support nicht nur viel Geld, sondern auch Zeit und vor allem Nerven.

7 Backup mit Apple

Jeder Mac hat ein exzellentes Gedächtnis, das in der Form der Backup-Software Time Machine mitgeliefert wird. Mit diesem nützlichen Programm werden automatisch Sicherungen aller Daten und Einstellungen erstellt, wodurch Apple seine Nutzer vor sogenannten Anwender-Fehlern schützt, die IT-Nutzer häufig vor schwerwiegende Probleme stellt. Passiert es nämlich aus einem beliebigen Grund, dass noch benötigte Daten gelöscht oder das System eingeschränkt wird, kann das System ganz einfach per Knopfdruck wiederhergestellt werden. Denn ganz wie der Name Time Machine (Deutsch: Zeitmaschine) verspricht, wird problemlos ein früherer, automatisch gesicherter Zustand wiederhergestellt – und viel mehr braucht es in der Regel nicht. Und wenn in Ihrem Unternehmen eine zentrale Backup-Verwaltung. erforderlich ist, gibt es zahlreiche Drittanbieter-Systeme wie Crash Plan Pro auf dem Markt, die diese Funktion anbieten.

8 Apple sieht gut aus

Es ist kein Wunder, dass Designer, Werbeagenturen, Verlagshäuser und andere Unternehmen, bei denen es auf ein gutes und modernes Aussehen ankommt, seit jeher auf Apple setzen. Wenn eines sicher ist, dann dass Apples Designer in Sachen Optik seit Jahren zuverlässig Großes leisten. Apple Geräte vermitteln einen hochwertigen Eindruck und strahlen Seriosität und Professionalität aus. Welches Unternehmen würde nicht gerne allein durch die genutzte Hardware einen hochwertigen Eindruck vermitteln?

IT NEWSBLOG

Starke Partnerschaften

jemix ist bereits seit 2012 Apple Network Partner
jemix ist offizieller Partner von Sophos
jemix ist Partner von Starface
Durch die Partnerschaft mit kerio hat jemix eine enterprise Lösung im Bereich Datenfreigabe für kleinere Unternehmen in seinem Angebotsportfolio aufgenommen
Als zertifizierter Google Partner unterstützt jemix seine Kunden von der Beratung bis zum Lizenzmanagement
Gemeinsam mit INVENTORUM bietet jemix eine echte Komplettlösung für eine modernes Kassensystem an.
Gemeinsam mit INVENTORUM bietet jemix eine echte Komplettlösung für eine modernes Kassensystem an.
Das jemix Logo symbolisiert Expertum und Innovationskraft

 


Hamburg:

Alter Teichweg 25
22081 Hamburg
T: +49 (0) 40 899 55 99 90
F: +49 (0) 40 899 55 99 92

 

Berlin:

Hauptstraße 117

10827 Berlin

T: +49 (0) 30 887 10 233
F: +49 (0) 30 887 10 232
 
 
Köln:
Lindenstraße 14
50674 Köln
T: +49 (0) 221 650 88 880
F: +49 (0) 221 650 88 882
 

 

Newsletter

Kontakt
close slider

Das jemix Logo steht für langjährige mac Expertise

Kontaktieren Sie uns.
Wir unterstützen Sie gern!

Auf Wunsch beraten wir Sie gerne unverbindlich vor Ort.

Sie können uns natürlich auch telefonisch erreichen. Nutzen Sie hierfür den gebührenfreien Service-Anschluss mit der Nummer

0800 62 25 68

Öffne Chat
Hallo! Schreiben Sie uns bei Fragen gerne auf WhatsApp.