Fleetsmith wird eingestellt –
Welche Alternativen gibt es und wie gelingt die Umstellung?

Lesedauer: 2min | Autor: Lukas Dubiel| 02.05.2022

Seit April 2022 hat Apple den Mobile Device Management Dienst der Tochterfirma Fleetsmith für Neukunden eingestellt. Für alle Bestandskunden ist ab Oktober 2022 endgültig Schluss.

Apple stellt Geräteverwaltung Fleetsmith ein

Apple hatte Fleetsmith im Sommer 2020 erst übernommen, und stellt nun zwei Jahre später die gesamten Dienste des MDM-Anbieters ein. Ein Teil der Funktionalitäten werden in die eigenen Geräteverwaltungsdienste eingegliedert. Apple´s Business Essentials Dienst kommt auf den Markt.

Apple möchte die eigenen Services ausbauen

Grund für das Ende von Fleetsmith ist demnach, dass Apple die gleichen Services im neuen Apple Business Essentials zur Verfügung stellen will. Der Service ist allerdings (Stand Mai 2022) noch nicht in Deutschland und Europa, sondern bisher nur in den USA verfügbar.

Apples Ziel mit dem neuen „Apple Business Essentials“-Service ist es, Mobilgeräteverwaltung und Cloudspeicher für kleine Unternehmen zusammenzubringen.

Damit erweitert Apple seine hauseigenen Mobile Device Management Angebote. Der „Apple Business Manager“ war bisher das Apple-eigene Tool, mit dem Applegeräte registriert, konfiguriert und verwaltet werden konnten.

Mit Apple Business Essentials sollen die Funktionen deutlich ausgebaut und noch stärker in die Apple eigene Infrastruktur eingebettet werden.

Fleetsmith Kunden müssen sich umstellen

Bereits jetzt, im April 2022, wurden sämtliche Ressourcen von der Website heruntergenommen: Keine Neuanmeldungen mehr und Blogartikel, Landingpages und weitere Seiten wurden offline genommen. Lediglich die Startseite bleibt vorerst noch online, über die sich Bestandskunden noch die restlichen Monate einloggen können.

Den Fleetsmith Kunden bleibt somit nichts anderes übrig, als sich bis Herbst 2022 nach einer neuen Endgeräteverwaltung umzuschauen und sich neu aufzustellen.

Welche alternativen MDM Lösungen eignen sich anstelle von Fleetsmith?

Für betroffene Unternehmen gilt es nun, eine Software zu finden, die möglichst viele Funktionen in ähnlicher Weise zur Verfügung stellt, um eine reibungslose Umstellung vom alten System Fleetsmith auf das neue System zu gewährleisten.

Empfehlenswert sind MDM Lösungen, die sich ebenfalls auf die Apple, iOS und macOS Infrastrukturen spezialisiert haben.

Jamf Pro ideale Lösung für Fleetsmith Kunden

Jamf Pro ist für Fleetsmith Nutzer sicherlich interessant und sollte als Möglichkeit für die Geräteverwaltung in Betracht gezogen werden. Jamf ist einer der größten Anbieter für Apple-spezialisierte Mobile Device Management Lösungen und wird bereits von über 60.000 Unternehmen für die Verwaltung von iOS und macOS Endgeräten eingesetzt.

Jamf Pro ist die Lieblingslösung für IT-Profis und Unternehmen, die ihre Apple Geräte schnell und simpel registrieren und verwalten wollen und bietet eine sehr hohe Funktionalität in den Bereichen Enrollment, Inventarisierung, Deployment, App Management und Sicherheit.

Ein Unternehmen kann somit mit Jamf Pro eine maßgeschneiderte MDM Lösung aufsetzen. Durch die Nutzung der Software kann die Produktivität und Kreativität der Nutzer beim Arbeiten deutlich erhöht werden.

Brauchen Sie Hilfe bei der Umstellung auf ein neues MDM System?

Ein IT-Dienstleister wie jemix hilft Ihnen bei der Umstellung der Systeme und steht Ihnen als externer Berater und IT-Spezialist im Bereich Mobile Device Management zur Verfügung.

Reibungslosen Wechsel von Fleetsmith auf neue MDM Lösung erreichen

Einer der Hauptgründe, warum Unternehmen zögern, ihre bestehende MDM-Lösung zu wechseln, ist, dass die Geräte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden müssen, um sie aus der Verwaltung zu nehmen.

Dies kann bedeuten, dass alle Unternehmensdaten vom Gerät gelöscht werden und alle Bereitstellungsschritte auf den Geräten erneut durchgeführt werden müssen. Dies kann zu einem langwierigen Prozess für ein Unternehmen werden, dass auf mobile Geräte setzt und eine große Anzahl von Geräten verwaltet.

Die große Frage, die sich Unternehmen stellen, ist, wie Sie potentielle technische Ausfälle und Komplikationen reduzieren oder sogar verhindern können.

Als erfahrener IT-Dienstleister hilft Ihnen jemix dabei, diese Umstellung möglichst reibungslos zu vollziehen und möglichst viel Geld und Ressourcen zu sparen.

Apple-interne Geräte-Software als Ergänzung zur MDM Lösung

Die Tools Apple Business Manager und Apple Business Essentials eignen sich für Unternehmen eher als Ergänzung zu einer MDM Lösung, da Geräteverwaltungen wie z.B. Jamf hervorragend mit dem Apple Business Manager synergieren.

Mit Jamf kann man beispielsweise eine automatische Geräteregistrierung mit Apple Business Manager oder Apple School Manager ermöglichen. Die beim Apple Business Manager registrierten Devices können mit Hilfe der Jamf Verwaltungseinstellungen direkt nach der Aktivierung automatisch aufgesetzt werden. Das bedeutet, dass Sie neue Hardware ganz ohne Mithilfe der IT-Abteilung einrichten und einsatzfähig machen können.

Die Geräte werden dann automatisch bei Jamf registriert und sind direkt im Dashboard sichtbar, wenn sie zum ersten Mal eingeschaltet werden.

 

Starke Partnerschaften

Sophos-Partner Logo Gold

Synology-Logo

HAMBURG
Alter Teichweg 25
22081 Hamburg
T: +49 (0) 40 899 55 99 90
F: +49 (0) 40 899 55 99 92

KÖLN
Lindenstraße 14
50674 Köln
T: +49 (0) 221 650 88 880
F: +49 (0) 221 650 88 882

BERLIN
Hauptstraße 117
10827 Berlin
T: +49 (0) 30 887 10 233
F: +49 (0) 30 887 10 232

PALMA DE MALLORCA
Camí del Corb Marí 6
07015 Palma, Illes Balears
T: +49 (0) 34 871 180422

Öffne Chat
Hallo! Schreiben Sie uns bei Fragen gerne auf WhatsApp.